Dein Einfluss auf die Umwelt - Pro Bestellung wird ein Baum gepflanzt!

Drohne mit Handy steuern

Drohnen erfreuen sich bei Jung und Alt immer größerer Beliebtheit. Das liegt unter anderem daran, dass die Steuerung der unbemannten Flugobjekte relativ einfach zu erlernen ist. Bei manchen Modellen lässt sich sogar die Drohne mit Handy steuern. Erfahre bei Piecarté, worauf Du dabei achten solltest und wie Du Deine Drohne mit Handy steuern kannst.


Drohne mit Handy steuern – So geht's

Das eigene Handy gehört bei den meisten Menschen zum alltäglichen Begleiter. Und auch Drohnen erfreuen sich bei immer mehr Menschen wachsender Beliebtheit, da sie den Traum vom Fliegen für relativ wenig Geld ermöglichen. Beide Sachen lassen sich auch miteinander kombinieren. So kannst Du Deine Drohne mit Handy steuern, um nicht immer die entsprechende Fernbedienung mitführen zu müssen.

Im Regelfall kannst Du Deine Drohne steuern, indem Du die Joysticks der Fernbedienung in die entsprechenden Richtungen bewegst. Viele Modelle bieten aber auch die Möglichkeit, sich mit dem Smartphone oder Tablet zu verbinden. So kannst Du Deine Drohne mit Handy steuern, indem Du in der entsprechenden App auf dem Handy die jeweiligen Buttons betätigst. Einige Apps zur Drohnensteuerung reagieren auch bewegungsempfindlich. Durch Neigen des Geräts lässt sich dann ebenfalls die Drohne mit Handy steuern.

Welche Drohnen lassen sich mit Handy steuern?

Drohnen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Nicht alle davon lassen sich per Smartphone steuern. Während die meisten Einsteigermodelle und Mini-Drohnen oft nur per beiliegender Fernsteuerung manövrierbar sind, können die allermeisten Drohnen für Fortgeschrittene und Profi-Drohnen auch mit dem Tablet oder Smartphone gesteuert werden.

Kamera-Drohnen, die sich mit dem Handy steuern lassen, bieten oft ein zusätzliches Feature: Auf dem Handybildschirm kannst Du live mitverfolgen, was das „Auge“ der Drohne gerade sieht. Ob sich Deine gewünschte Drohne mit Handy steuern lässt, kannst Du in der Gebrauchsanweisung nachlesen. Gerne stehen wir Dir auch für eine ausführliche Beratung zur Seite und finden die für Dich passende Drohne, die Du mit dem Handy steuern kannst.

Drohne mit Handy steuern – Das solltest Du beachten

Um Deine Drohne mit Handy steuern zu können, benötigst Du zum einen ein Fluggerät, das diese Funktion unterstützt und zum anderen die passende Software. Die entsprechenden Apps der jeweiligen Hersteller findest Du im AppStore beziehungsweise im Google Playstore. Außerdem solltest Du folgende Dinge beachten, wenn Du Deine Drohne mit Handy steuern willst:

  • Installiere die passende App des Drohnenherstellers auf Deinem Smartphone oder Tablet und verbinde das Gerät mit Deiner Drohne.
  • Die Verbindung zur Steuerung der Drohne per Handy basiert meist auf dem Wifi des jeweiligen Gerätes. Die Reichweite beträgt daher meist um die 50 Meter.
  • Die Steuerung der Drohne per Handy funktioniert über entsprechende Buttons auf dem Display oder durch Kippen und Neigen des Gerätes.

Drohne mit Handy steuern oder lieber mit Fernbedienung?

Viele Drohnen bieten die Möglichkeit, sowohl per Fernbedienung als auch mit dem Handy gesteuert werden zu können. Beide Varianten haben ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile:

  • Die Steuerung mit dem Handy ist aufgrund der Reichweite des Wifis meist auf 50 Meter begrenzt. Die Fernsteuerungen der Drohne ermöglichen meist eine weitaus größere Reichweite.
  • Kamera-Drohnen mit Handysteuerung erlauben oft ein Live-Bild auf dem Smartphone-Display.
  • Drohnen dürfen in Deutschland nur auf Sicht geflogen werden. Auch, wenn das Bild der Drohnenkamera in Echtzeit auf das Handydisplay übertragen wird, musst Du Deine Drohne in der Luft immer im Blick haben.
  • Viele hochwertigere Drohnen bieten auch automatische Flugmodi, unabhängig davon, ob per Fernsteuerung oder Handy gesteuert wird.
  • Mache Dich zunächst ausführlich mit der Steuerung der Drohne vertraut. Ganz gleich, ob Du per Handy oder per Fernsteuerung Dein Flugobjekt steuerst, ausreichend Übung macht in beiden Fällen den Meister und kann unschöne und kostenintensive Abstürze verhindern.

Häufig gestellte Fragen zum Drohne mit Handy fliegen

Gerade Neulinge im Drohnenfliegen haben immer wieder zahlreiche Fragen, insbesondere im Zusammenhang mit der Steuerung der unbemannten Flugobjekte. Die Antworten auf die meistgestellten Fragen haben wir daher im Folgenden zusammengestellt. Sofern Deine Frage damit noch nicht beantwortet werden kann, kontaktiere uns gern per E-Mail.

Kann man jede Drohne mit Handy steuern?

Nicht jede Drohne lässt sich mit dem Handy steuern. Beachte daher vor dem Kauf, welche Features Deine gewünschte Drohne bietet. Um Deine Drohne mit Handy steuern zu können, benötigst Du außerdem ein kompatibles Smartphone oder Tablet, auf dem die App des Herstellers zur Steuerung der Drohne installiert ist.

Braucht man einen Drohnenführerschein, um eine Drohne mit Handy steuern zu können?

Ob Du eine Drohne ohne Führerschein fliegen darfst, hängt in erster Linie vom Gewicht der Drohne ab. Eine Drohne unter 250 Gramm kann ohne Führerschein geflogen werden. Für eine Drohne über 250 Gramm Startgewicht benötigst Du den EU-Kompetenznachweis oder das EU-Fernpilotenzeugnis. Das gilt unabhängig davon, ob Du Deine Drohne mit Handy steuern oder per Fernbedienung fliegen willst.

Wo darf man eine Drohne mit Handy steuern?

Bevor Du mit Deiner Drohne die Lüfte eroberst, solltest Du Dich informieren, ob dies in der betreffenden Region überhaupt gestattet ist. In einigen Gebieten herrscht ein Drohnenflugverbot. Verstöße dagegen können mit empfindlichen Bußgeldern geahndet werden. Wo man eine Drohne fliegen darf, erfährst Du im Zweifelsfall auf Nachfrage bei der örtlichen Luftfahrtbehörde. Ist das Fliegen mit Drohnen gestattet, ist es egal, ob Du Deine Drohne mit Handy steuern oder per Fernbedienung fliegen möchtest.