Dein Einfluss auf die Umwelt - Pro Bestellung wird ein Baum gepflanzt!

Drohne ohne Führerschein – Flugträume werden wahr

Du träumst von einer Drohne ohne Führerschein? In unserem Drohnen Shop findest Du garantiert die passende Drohne. Der Traum vom Fliegen ist wohl fast so alt wie die Menschheit selbst. Während echte Piloten eine langjährige und teure Ausbildung absolvieren müssen, ermöglichen es Drohnen seit einigen Jahren, den Traum vom Fliegen für nahezu jedermann wahr werden zu lassen. Welche Drohne ohne Führerschein Du fliegen darfst und was es dabei zu beachten gibt, zeigen wir Dir.


Darf man eine Drohne ohne Führerschein fliegen?

Der Luftraum über unseren Köpfen gilt als einer der sichersten Fortbewegungsräume überhaupt. Das liegt zum einen an seiner ständigen Überwachung und zum anderen an den strengen Regeln, welche in der Luft gelten. Da auch ferngesteuerte Drohnen als Fluggeräte am Luftverkehr teilnehmen, müssen sich auch alle Hobbypiloten mit einer solchen an die geltenden Gesetze und Bestimmungen halten. Dennoch ist es möglich, eine Drohne ohne Führerschein zu fliegen.

Zur Vereinheitlichung der Regeln bei der Drohnenbenutzung wurden bereits im Jahr 2019 innerhalb der Europäischen Union einheitlich geltende Bestimmungen beschlossen. Nach mehrfachen Verzögerungen wurden diese im Jahr 2021 auch in deutsches Recht umgesetzt, sodass sie auch hierzulande Gültigkeit besitzen. Gerade für Neulinge, welche erstmals die Lüfte mit der eigenen Drohne erobern möchten, sind die entsprechenden Bestimmungen aber gar nicht so einfach zu finden.

Ein eigenes „Drohnen-Gesetz“ sucht man nämlich vergebens. Vielmehr sind es spezifische Änderungen, Neuerungen und Anpassungen in den verschiedenen Gesetzen und Verordnungen zur Regelung des Luftraums, welche entsprechend bei der Reglementierung von Drohnen Anwendung finden. Auch, wenn Du eine Drohne ohne Führerschein fliegen willst, solltest Du die wichtigsten Punkte daraus kennen. Im Speziellen handelt es sich dabei um:

  • das Luftverkehrsgesetz
  • die Luftverkehrszulassungsverordnung
  • die Kostenverordnung der Luftverwaltung
  • die Luftverkehrsverordnung

Dabei erfolgt die Reglementierung von Drohnen in drei Kategorien. Die wichtigsten Punkte für die Einordnung einer Drohne in eine der drei Kategorien sind:

  • das Gewicht der Drohne
  • der Einsatzort einer Drohne
  • der Einsatzzweck der Drohne

Regeln für Drohnen der offenen Kategorie

Drohnen mit dem geringsten Risiko für den Luftraum werden der offenen Kategorie zugewiesen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Gewicht der Drohne. Möchtest Du eine Drohne ohne Führerschein fliegen, solltest Du zu einer sehr leichten Drohne greifen. Erst für Drohnen über 250 Gramm ist der EU-Drohnenführerschein Pflicht.

Allerdings muss jeder Drohnenbesitzer über eine entsprechende Drohnenhaftpflichtversicherung verfügen. Willst Du eine Drohne mit Kamera kaufen, musst Du diese entsprechend registrieren.


Regeln für Drohnen der speziellen Kategorie

In der speziellen Kategorie werden diejenigen Drohnen eingruppiert, für die eine individuelle Risikobewertung durch die zuständige Behörde erfolgen muss. Diese legt die entsprechenden Anforderungen an den Piloten und das Fluggerät fest, bevor die Drohne eine Betriebserlaubnis erhält. Solch eine Drohne ohne Führerschein zu fliegen ist in der Regel nicht erlaubt.


Regeln für Drohnen der zulassungspflichtigen Kategorie

Eine zulassungspflichtige Drohne benötigt für die Zulassung ein entsprechendes Zeugnis der Betreibergesellschaft. In diese Kategorie fallen daher in der Regel gewerblich genutzte Drohnen. Zu ihrem Betrieb ist außerdem eine spezielle Fernpiloten-Lizenz erforderlich. Wer eine zulassungspflichtige Drohne ohne Führerschein fliegt, verstößt gegen das Gesetz.


Drohne ohne Führerschein kaufen – wichtige Punkte, die Du beachten solltest

Wenn Du eine Drohne ohne Führerschein suchst, bist Du bei der Auswahl etwas eingeschränkt. Schließlich darf diese nicht mehr als 250 Gramm wiegen. Dennoch kann auch eine Drohne ohne Führerschein über einiges an Ausstattung verfügen. Aufgrund der Gewichtsbeschränkung kann es jedoch sein, dass Du bei der Ausstattung einige Abstriche machen musst.

Bevor es an die Auswahl Deiner neuen Drohne ohne Führerschein geht, solltest Du Dir zunächst klar darüber werden, für welche Zwecke Du diese einsetzen möchtest. Möchtest Du damit beispielsweise an Drohnenrennen teilnehmen? Dann sollte Deine Drohne ohne Führerschein möglichst leicht und wendig sein sowie über einen starken Motor verfügen. Möchtest Du hingegen schöne Aufnahmen aus der Luft machen, darf eine hochauflösende Kamera natürlich nicht fehlen.

So können die eigenen Anforderungen an die perfekte Drohne ohne Führerschein deutlich variieren. Je nach eigenen Wünschen findest Du bei uns immer die passende Drohne ohne Führerschein für Deine Bedürfnisse. Bei der entsprechenden Ausstattung solltest Du folgende Punkte für Dich selbst beurteilen:

  • die Steuerung und Beweglichkeit der Drohne in der Luft
  • die Möglichkeit zum Tracking per GPS
  • das Vorhandensein von Hindernissensoren zur automatischen Vermeidung von Kollisionen
  • ein langlebiger Akku mit einer hohen Kapazität
  • eine hohe Reichweite des Signals
  • die Auflösung der eventuell vorhandenen Kamera
  • die Konnektivität zu weiterem Zubehör wie beispielsweise einer VR-Brille
  • die Nutzung automatisierter Flugmodi wie einer Follow-Me- oder einer Return-to-Home-Funktion

Neben der Ausstattung Deiner Drohne ohne Führerschein spielt auch Dein eigenes Können und Deine Erfahrung im Fliegen von Drohnen eine wichtige Rolle bei der Auswahl Deines optimalen Fluggeräts. Je nach eigenen Flugkünsten kommen dabei infrage:


Für wen lohnt sich eine Drohne ohne Führerschein?

Das Fliegen mit einer Drohne begeistert immer mehr Menschen. Nicht zuletzt, weil in vielen Fällen eine Drohne ohne Führerschein geflogen werden kann. Somit ist eine solche Hobby-Drohne für nahezu jeden Menschen geeignet, der den Spaß am Fliegen erleben möchte. Zwar gelten einige Einschränkungen, wenn Du eine Drohne ohne Führerschein fliegen möchtest, als Einstieg in die Welt der grenzenlosen Freiheit in den Lüften ist es allerdings optimal.

Dabei werden Drohnen heutzutage längst nicht nur zum reinen Privatvergnügen genutzt. Ferngesteuerte Fluggeräte kommen auch in professionellen Bereichen immer häufiger zur Anwendung. So nutzen auch immer mehr Fotografen und Videoproduzenten sowie Vermesser oder Landwirte, aber auch Einsatzkräfte von Sicherheitseinrichtungen wie der Polizei oder der Feuerwehr und dem Katastrophenschutz Drohnen für Ihre Zwecke. Dabei handelt es sich allerdings meist und speziell für den jeweiligen Einsatzzweck ausgerichtete Fluggeräte. Zudem darf solch eine Drohne führerscheinfrei nicht geflogen werden.

Doch auch als freizeitlich genutzte Drohne ohne Führerschein bieten die unbemannten Fluggeräte verschiedenste Einsatzmöglichkeiten. Mit dem Anschluss einer VR-Brille kannst Du beispielsweise auch bei einer Drohne ohne Führerschein dem Gefühl echter Freiheit in den Weiten der Lüfte realistisch nahekommen. Auch Drohnen-Rennen gegen andere Gleichgesinnte machen eine Menge Spaß und fördern das Gemeinschaftsgefühl.

Und sei es nur für atemberaubende Luftaufnahmen, um die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten, Drohnen ermöglichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung an der frischen Luft. Diese bringt nicht nur viel Freude und Begeisterung mit sich, sondern ist mit einer Drohne ohne Führerschein für nahezu jeden möglich.

Hast Du noch weitere Fragen? Dann nimm Kontakt zu uns auf.