Dein Einfluss auf die Umwelt - Pro Bestellung wird ein Baum gepflanzt!

Wo darf man eine Drohne fliegen?

Drohnen sind längst nicht mehr nur ein Spielzeug für Hobbypiloten. Das Drohnenfliegen begeistert immer mehr Menschen aus unterschiedlichsten Alters- und Gesellschaftsschichten. Doch viele Drohnenpiloten fragen sich immer wieder: Wo darf man eine Drohne fliegen? Wir von Piecarté klären auf.

 

Das Wichtigste zur Frage „Wo darf man eine Drohne fliegen“ in Kürze

  • Grundsätzlich dürfen Drohnen auf dem eigenen Privatgelände sowie öffentlichen Freiflächen geflogen werden.
  • In bestimmten Gebieten stellt sich die Frage „Wo darf man eine Drohne fliegen“ nicht, da hier ein generelles Drohnenflugverbot herrscht.
  • Wer trotz geltendem Flugverbot für Drohnen mit seinem Fluggerät abhebt, kann mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro belegt werden.

 

Wo darf ich eine Drohne fliegen – Das ist erlaubt

Wie es schon Kindergartenkinder für den Straßenverkehr beigebracht bekommen, so gelten auch im Luftraum über unseren Köpfen bestimmte Vorschriften und Regeln. An diese müssen sich nicht nur die Piloten großer Maschinen halten, sondern auch jeder Hobbypilot mit seiner Drohne. Für viele stellt sich insbesondere die Frage: Wo darf man eine Drohne fliegen?

Jeder Drohnenpilot muss sich beim Fliegen an die seit Ende 2020 in der Europäischen Union (EU) einheitlich geltende Drohnenverordnung halten. Diese regelt nicht nur innerhalb der EU den Betrieb und die Voraussetzungen für die Nutzung von Drohnen, auch in Norwegen, der Schweiz sowie Liechtenstein und Island wird dadurch die Frage geklärt: Wo darf man eine Drohne fliegen?

Darüber hinaus sind zusätzlich auch die nationalen Richtlinien für den Luftverkehr zu beachten. In Deutschland zählt dazu insbesondere die Luftverkehrsordnung, welche ähnlich der Straßenverkehrsordnung die Regeln für einen möglichst unfallfreien Verkehr über unseren Köpfen regelt. Auch hierin finden sich Antworten auf die Frage: Wo darf man eine Drohne fliegen?

 

Grundsätzliche Regeln zum Drohnenfliegen – Wo darf man eine Drohne fliegen?

Ganz gleich, ob es sich um eine Anfänger-Drohne, eine Drohne für Fortgeschrittene oder eine Profi-Drohne handelt, gemäß EU-Drohnenverordnung gelten für alle unbemannten Flugobjekte grundsätzlich die gleichen Richtlinien bei der Frage, wo man eine Drohne fliegen darf. Die Drohnen selbst können dabei in unterschiedliche Kategorien unterteilt werden.

Nach der jeweiligen Kategorie in die eine Drohne eingeteilt wird, richten sich zusätzliche Voraussetzungen oder Beschränkungen für ihren Betrieb sowie bei der Frage: Wo darf man eine Drohne fliegen? So kann beispielsweise ein anderer Drohnenführerschein notwendig sein. Dabei kann unterschieden werden in:

  • Den EU-Kompetenznachweis für kleinere Drohnen
  • Das EU-Fernpilotenzeugnis für größere Drohnen

Ob es sich nun um eine kleine oder eine große Drohne handelt, für alle unbemannten Fluggeräte gelten folgende generellen Regeln bei der Frage, wo darf man eine Drohne fliegen:

  • Die Flughöhe darf grundsätzlich nicht mehr als 120 Meter betragen.
  • Das Fliegen ist nur in Sichtweite erlaubt.
  • Auf speziellen Modellflugplätzen darf auch höher als 120 Meter geflogen werden.
  • Nachtflüge bedürfen einer entsprechenden Genehmigung. Außerdem muss die Drohne mit einem grünen Blinklicht gekennzeichnet sein.

 

Wo darf man eine Drohne nicht fliegen?

Im Zuge der Frage „Wo darf man eine Drohne fliegen“, stellt sich zwangsläufig auch die Frage, wo nicht mit einer Drohne geflogen werden darf. Über bestimmten Gebieten und Einrichtungen herrscht ein generelles Drohnenflugverbot. Dazu gehören:

  • Private Wohngrundstücke und Naturschutzgebiete
  • Flugplätze und Flughäfen sowie Helikopter-Landeplätze
  • Offizielle Kontrollzonen sowie Botschaften und Parlamentsgebäude
  • Menschenansammlungen sowie Unglücksorte oder Katastrophengebiete
  • Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen und Bahnanlagen
  • Krankenhäuser und Justizvollzugsanstalten
  • Militärische Anlagen sowie mobile Einrichtungen des Militärs
  • Industrieanlagen sowie Anlagen zur Energieerzeugung und der kritischen Infrastruktur

 

Wo darf man eine Drohne fliegen – Diese Ausnahmen gelten

Auch wenn in den genannten Zonen ein grundsätzliches Flugverbot für Drohnen herrscht, können diese unter bestimmten Voraussetzungen überflogen werden. Für solche Ausnahmen gelten folgende Voraussetzungen:

  • Bei Flughäfen und Flugplätzen muss ein seitlicher Abstand von mindestens einem Kilometer sowie in Verlängerung der Landebahnen fünf Kilometer eingehalten werden.
  • Sofern es sich nicht um eine Drohne über 250 Gramm oder eine Kamera-Drohne handelt, dürfen Wohngrundstücke in einer Höhe von 100 bis 120 Metern überflogen werden, wenn der Eigentümer dem ausdrücklich zustimmt.
  • Ist der Überflug zwingend notwendig und kann nicht über öffentlichen Flächen stattfinden oder ist das Einholen von Genehmigungen unzumutbar, ist das Fliegen über privaten Wohngrundstücken erlaubt, sofern ein berechtigtes Interesse an dem Flug besteht.

Zudem gilt für jede Ausnahme der Flugverbote über privaten Wohngrundstücken die Voraussetzung, dass kein Anwohner durch erhöhten Lärm belästigt wird. Dabei ist nicht nur wichtig, wo darf man eine Drohne fliegen, sondern auch, wann das Fliegen erlaubt ist. Grundsätzlich muss der Flug demnach zwischen 6:00 und 22:00 Uhr stattfinden. Auch mit einer Sondergenehmigung kann über Zonen mit einem Drohnenflugverbot geflogen werden. Diese muss bei der zuständigen Landesluftfahrtbehörde beantragt werden.

 

Wo darf man eine Drohne fliegen und welche Strafen drohen?

Jeder Drohnenpilot sollte sich im Vorfeld seiner Flugabenteuer die Frage stellen: Wo darf man eine Drohne fliegen? Wer gegen die gesetzlichen Regelungen verstößt und über keine ausdrückliche Genehmigung verfügt, riskiert bei einem Verstoß ein Bußgeld von bis zu 50.000 Euro.

Wird durch das unerlaubte Überfliegen bestimmter Gebiete ein Unfall verursacht, gilt dies als gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr. Da es sich dabei um eine Straftat handelt, droht in diesem Fall eine Geld- oder gar Freiheitsstrafe von bis zu 10 Jahren. Du solltest dich also immer genauestens mit der Frage beschäftigen: Wo darf man eine Drohne fliegen?

Hast Du noch weitere Fragen? Dann nimm Kontakt zu uns auf.